Dienstag, 11. September 2012

DER LAKTO-CHECK

Laktose Intoleranz - ernst zunehmende Krankheit oder doch nur eine Haselnussallergie...

Ein guter Kumpel von Joana und mir hat eine Laktose-Intoleranz und weiß sie zu besänftigen.
Ziemlich simple Sache eigentlich, denn dafür braucht man nur eine bestimmte Pflanze.
 
Ihr kennt die Folge von 'How I met your mother' in der Marshall seinen Freunden von seiner Arbeit berichtet und alle bloß gelangweilt Löcher in die Luft starren, bis er seine Story etwas aufgepeppt hat in dem er seinen zu fertig stellenden Bericht einfach NINJA BERICHT nannte.

Also unser guter Kumpel will nicht namentlich erwähnt werden, so gebe ich ihm hiermit den Namen 'Ninja' !
Ninja verbringt viel Arbeits- und Freizeit auf dem Donnerbalken, wenn er mal wieder nicht die Finger von Schokolade und Co. lassen konnte...  


MUTIERTE GERMAN YOUTH!

Jan: Hey Ninja, wie gehts dir? Heute schon geschissen?

Ninja: Och joa, ganz gut. Ja drei mal musste ich wegen Nudeln mit Pesto-Sahnesoße.

Jan: Ok, ok. Ich denke das reicht mir als Antwort auf dein Wohlbefinden.
Also was hat es mit deiner Laktose Intoleranz auf sich? Was darfst du nicht essen und warum bricht in deinem Inneren dann die Hölle los?

Ninja: Das sogenannte Laktat (Milchzucker) kann von meinem Körper nicht abgebaut werden, was eigentlich der Normalzustand des Menschen ist. Wenn ich also Milchprodukte esse, kriege ich Magenkrämpfe und Bauchschmerzen, was dann zu Erbrechen oder Durchfall führt. Ich kann halt nichts essen, in dem Milchzucker drin ist und der ist in ziemlich vielen Sachen drin. Den ganzen Krempel habe ich einem nicht mutierten Enzym, dessen Namen ich jetzt nicht weiß, zu verdanken, der bei dir zum Beispiel mutiert ist.

IN NINJA PASSIEREN DINGE... SELTSAME DINGE.


Jan: Also kannst du im Endeffekt gar nichts essen...

Ninja: Jein. Also eigentlich so gut wie nichts, außer diese 'Minus L' laktosefreien Produkte.

MINIMALE SCHLEICHWERBUNG EINGESCHLICHEN

Jan: Du willst auf deinen Selbstversuch, wie man eben doch als Laktose Intoleranter so ziemlich alles essen kann, hinaus?
Jetzt mal Butter bei die Fische, wie funktionierts?

Ninja: Da bin ich eigentlich durch Zufall drauf gekommen! Ich habe ein bisschen gekifft und bei 'nem Kumpel dann gekocht, irgendwas mit Sahnesauce. Ich wunderte mich, warum nichts passiert ist und dachte mir dann, das könnte von dem Gras kommen. Ist ja schließlich auch 'ne Heilpflanze und hilft gegen Übelkeit. Dann habe ich einfach mal einen Selbstversuch gestartet. Es war glaube ich über einen Zeitraum von ca. 2-3 Wochen in denen ich mehr gekifft habe als sonst und mir mit allerlei Ferkeleien den Wanst vollgestopft, den ich sonst nicht essen sollte...
Außer einem leichten Bauchgrummeln ist nichts passiert. Selbst mein Stuhlgang hat sich normalisiert.

Jan:  Verstehe ich das also richtig, du rauchst dir 'ne Tüte vor oder kurz nach der Buttercremetorte und alles ist tutti?

"EIN LEBEN OHNE TORTE IST WIE EIN LEBEN OHNE GRAS"

Ninja: Jap! Aber man sollte eher davor kiffen. Wenn man schon etwas "Verbotenes" gegessen hat und man schon die Peitschenhiebe des Fegefeuers in einem merkt, dann ist es meistens schon viel zu spät, um vorzubeugen.

Jan: Wow, das ist wirklich simpel. Aber ich kann mir denken, dass du nicht dauer-stoned durch die Weltgeschichte ziehst. Ich habe folgendes Szenario im Kopf: Du bist bei deiner Freundin, ihre Eltern sind da und du willst nicht direkt mit deiner Intoleranz prahlen, also isst du schön das dir angebotene Stück Kuchen auf und Abends dann die leckere Lasagne mit Bechamel-Sauce. Keiner weiß von seinem Glück, während es in deinem Inneren schon so schlimm wie Dresden'45 aussieht. Zu allem "Übel" pennst du auch noch bei ihr. Ist das realistisch und ist dir das schon passiert?

ER HAT GRAUSAME DINGE GESEHEN...

Ninja: (lacht) Ja, dass ist mir schon passiert! Naja, ich bin dezent kacken gegangen. Die Eltern wussten nicht, dass ich aus ihrem Klo ein Schlachtfeld mache. Als ich dann fertig war schon. Ich hab das dann ein bisschen durch die Blume gesagt, dass ich das Essen nicht so gut vertragen habe wegen meiner Laktose-Sache. Was sollte ich auch anderes machen, da stank es ja auch erbärmlich.

Jan: Krasse Story! Ja Danke dir erstmal für deine geopferte Zeit und viel Glück bei den nächsten 100 Schokoriegeln. Deinen Anonym-Namen darfst du aber trotzdem nicht behalten. Ninjas sitzen schließlich nicht den halben Tag auf der Toilette!


Also wenn ihr zufällig auch 'nen Ninjakumpel habt oder selbst betroffene seid und dem grünen Kraut nicht abgeneigt, dann macht doch auch mal ein solchen Selbstversuch. Der Ninja fährt mit dem System ganz gut, sagt er. Nur dass Ninjas nicht mit 'Couchlock' in der Ecke sitzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen