Donnerstag, 27. September 2012

Der Puderzucker der mich hasste.

Momentan bin ich dabei, endlich alle meine Rezepte die in meinem Buch stehen abzuarbeiten und nicht immer noch tausend weitere dazu zu schreiben, ich habe ohnehin schon viel zu viele. Heute war es wieder so weit, ich entschied mich für Vanille Cupcakes, (schon der Name hätte mich stutzig machen sollen)  da ich zu den Küchenmenschen gehöre die ungern vorher extra einkaufen gehen, nur um was bestimmtes zu backen. Also suchte ich etwas von dem alles da war und fand es auch. Wie schon das letztens vorgestellte Erdnussbutter-Oreo-Brownies-Rezept ist auch dieses ein amerikanisches. Auch da sprach ich schon davon das der Puderzucker mir Probleme bereitete. Und versteht mich nicht falsch, ich hab das eigentlich ziemlich drauf mit dem Food-Porn und bin kein Honk in der Küche...aber AMERIKANISCHE REZEPTE SCHEINEN MIR NICHT ZU LIEGEN! 

Für den Teig:

- 80g weiche Butter
- 280g Zucker
- 1/2 Päckchen Vanillezucker
- 240g Mehl
- 1 El Backpulver
- 1/4 Tl Salz
- 2 Eier
- 240ml Vollmilch

Für das Frosting:

- 500g(!) Puderzucker
- 1/2 Päckchen Vanillezucker
- 160g Butter
- 50ml Vollmilch
- Lebensmittelfarbe
- Zuckerstreusel






Backofen auf 170 Grad vorheizen. Für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl Backpulver und Salz bei niedriger Geschwindigkeit vermischen, bis eine sandige Masse entstanden ist. Eier und Milch verquirlen, zu Teig unterrühren.








Das ist relativ viel Teig, ich hab auch mehr gemacht, als die die ihr da seht! Macht die Förmchen nicht allzu voll, da da relativ viel Backpulver drin ist gehen die mega auf. Jetzt backt ihr sie 15-20 Minuten lang und lasst sie danach ordentlich abkühlen.



So weit so gut. Der Teig ist wirklich gut, nächstes Mal werde ich einfach ein weniger süßes Topping machen,  zu dem Teig passt sowieso alles! Für das Original-Todes-Topping macht ihr jetzt aber das: Puderzucker, Vanillezucker und Butter vermischen (ach ja, ich habe nur 250g Puderzucker genommen, mir kamen 500g einfach zu viel vor. ((auch 250 sind noch zu viel gewesen!)) Die Milch gebt ihr dann langsam unter Rühren dazu und schlagt alles auf. Wenn ihr Bock habt könnt ihr das Frosting dann noch beliebig einfärben, hab ich jetzt nicht mehr gemacht...



Dann dekoriert die Süßen noch so wie ihr Bock drauf habt, nächstes Mal gebe ich mir auch wieder mehr Mühe ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen