Samstag, 1. September 2012

Tattoos


Ich hörte mal einem äußerst weisen Ausbruch zu, die Haupt Aussage war in etwa diese:"Dem nächsten, der sagt, sein Tattoo hätte eine unfassbar tiefe Bedeutung, tätowiere ich Kants "Metaphysik der Sitten" auf den Rücken. Blind.
Das trifft sowas von genau das was ich mir so oft denke. Aber muss ein Tattoo überhaupt einen Sinn haben? 
Meiner Meinung nach sollte da schon mehr hinter stecken als 'Hab ich auf Tumblr gesehen und fand ich nen bisschen cool'
Wenn du deinen Tattoowunsch beispielsweise schon in Online-Shops als Abziehbildchen kaufen kannst... (zu finden bspw. bei PrettySucks) LASS ES!
Früher oder später kriegen auch die Honks die nicht so viel im Internet rumhängen raus, dass das ganze ziemlich arm, abgekupfert und traurig ist. 


Natürlich möchte man immer zu den besonderen gehören, bei denen die ganze Trend Sache nicht zutrifft, und ich kann nur sagen: da hab ich schon einige Pralinchen gesehen, die wirklich durchdacht sind und Sinn haben. Ob unsere dazu gehören dürft ihr entscheiden, es steckt auf jedenfall ne Story dahinter. 




'Non scholae sed vitae discimus' (Nicht für die Schule sondern für das Leben lernt man)

Gestochen von Mark -  Tattoo Galerie Bochum - 



'Halleluja!' (Preisen/Verherrlichen/Ausrufen/Erfreuen und ca. 30 weitere Bedeutungen)

Gestochen von Mario - Twilightzone Tattoo - 


Ps. Das mit den Hipstern ist nochmal ein ganz eigenes Thema, dem wenden wir uns später zu <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen