Freitag, 21. September 2012

WÜRDE JA MIT DEM KOPF IN DER AUFLAUFFORM SCHLAFEN, ABER ICH HABE ANGST, EINEN OREO EINZUATMEN...

Da ich momentan sturmfrei habe und damit auch komplette Herrin der Küche bin und somit nicht mehr das "KIIIIIIIIIND, NICHT SCHON WIEDER BACKEN!!!" hören muss, kann ich mich absolut frei entfalten. HUSSA!
Mein Samariter-Gen kommt da immer so raus, also fragte ich meine besten Freunde worauf sie denn so Bock hätten, die Wahl fiel auf Erdnussbutter-Oreo-Brownies
War auch keine schlechte Wahl, dass bemerkten wir relativ schnell. Falls ihr also mal irgendwo irgendwie Freunde sucht, den Typen eurer Wahl in eure Arme treiben, oder Erdnuss-Allergiker furchtbar aggressiv machen wollt, dann ist das Rezept ja sowas von das richtige für euch! 

Ich möchte euch das nicht vorenthalten, gebt euch die volle Dröhnung, hier das Rezept:

Für den Teig:

- 3/4 Tasse Mehl
- 1/2 Tasse Kakao 
- 1/2 Tl Salz 
- 1/2 Tasse geschmolzene Butter 
- 3/4 Tasse Zucker 
- 3/4 Tasse brauner Zucker 
- 1 Tl Vanille-Extrakt
- 2 große Eier 
- 10 Oreo-Kekse

Für den Belag:

- 1/2 Tasse Puderzucker 
- 4 El Butter
- 1/2 Tasse Erdnussbutter
- 1/2 Tl Vanille-Extrakt
- 3 El Schlagsahne
- 10 Oreo-Kekse




Brownie-Teig:

Butter (benutzt bei Brownies immer echte Butter und keine Back-Margarine oder sowas, man schmeckt das raus), Zucker, brauner Zucker und Vanille-Extrakt schaumig schlagen. Die Eier hinzufügen.


Mehl, Kakao und Salz untermischen, alles verrühren. Falls euch der Teig zu fest vorkommt fügt einfach noch ein Ei hinzu! 

Wenn das ungefähr so aussieht, bin ich mir ziemlich sicher das ihr Schwierigkeiten haben werdet dem Ganzen jetzt schon zu widerstehen.
Jetzt zerkleinert ihr die Oreos und bröselt sie unter den Teig!



Kann man sich theoretisch auch sexy auf den Bauch schmieren...und ablecken lassen.  Seid kreativ!
Der Teig ist jetzt fertig, buttert eine Auflaufform und bettet dieses Geschenk Gottes 30 Minuten bei 180 Grad zu Ober- und Unterhitze!

Benutzt auch mal eure Finger, man darf sich auch mal dreckig machen. Vor allem bei kalter Butter bringt son Gay-Pinsel gar nichts!



Topping:

Butter, Erdnussbutter und Vanille schaumig schlagen. Dann die Sahne zufügen...



Bei weiterem Rühren fügt ihr den Puderzucker dazu! (Ich würde beim nächsten Mal etwas weniger Puderzucker (so 1-2 El) nehmen als oben angegeben, außer ihr habt verendete Geschmacksnerven von zu starkem Drogenkonsum...dann passt das Rezept)


Das sollte dann ca. so aussehen...

Jetzt macht ihr dasselbe mit den Oreos wie schon für den Teig und haut richtig auf die Kacke, BUYA!
'Tschuldigung, da ist es mit mir durchgegangen...ehm, also ihr vermischt alles miteinander...

Mwrah!
Und jetzt, dass schwierigste. Ihr müsst warten. Also wirklich warten. Wartet bis der Teig wirklich WIRKLICH kalt ist und ihr ihn locker aus der Form lösen könnt, sonst wird er brechen. Mir fällt das immer am schwersten, aber es lohnt sich. Euer Brownie-Teig sollte jetzt übrigens so aussehn:




Ihr könnt das Ganze jetzt stürzen und das Topping auf den Teig verteilen!




Et voilà, Foodporn Extrem <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen