Sonntag, 30. Dezember 2012

"AB 2013 GEHT ES BERGAB. DA DÜRFEN DIE ERSTEN KINDER VOM JAHRGANG 1995 SELBSTSTÄNDIG IN DEUTSCHLAND EIN KRAFTFAHRZEUG FÜHREN."



Wir dachten uns so, nun ja, wär ja eigentlich ganz sexy, so ein schonungsloser Jahresrückblick...
doch jetzt sitze ich hier und denke mir so...

WEN ZUM HENKER WÜRDE DAS INTERESSIEREN? 
Jeder hatte sein eigenes 2012, und jeder hat irgendwas erlebt, was sowieso nur aus eigener Sicht interessant wäre und für niemanden sonst. 
Wen man bei seinen Großeltern auf der Couch sitzt und Caro-Kaffee trinkt, ist man ja auch selten scharf auf die krassesten Stories der letzten Woche zwischen Bäckerei, Hausarzt und Wochenmarkt. 

Und die wirklich coolen Sachen sollten sowieso nicht im Internet veröffentlicht werden, falls man doch noch irgendwie in seinem Leben mal arbeiten sollte und nicht gleich nach dem Studium erbt...






FAIL DES JAHRES

WENN DIR EIN TYP "ICH KANN NICHT SCHREIBEN, WEIL MEINE HANDCREME SO NACHFETTEND IST, WÜRDE NUR DIE TASTATUR EINSAUEN" SCHREIBT





IDEE DES JAHRES

EIN BUCH SCHREIBEN IN WELCHEM SICH DIE HAUPTFIGUR IN DEN LESER VERLIEBT







HASSFAKTOR DES JAHRES

- TÜREN AN DENEN MAN ZIEHEN MUSS

- LEUTE DIE SICH EIN TEURES SMARTPHONE KAUFEN UND ALS KOMMUNIKATIONSMEDIUM LEDIGLICH FACEBOOK UND WHATSAPP NUTZEN







DER TUMBLR DES JAHRES (HAHA)







Obwohl wir uns also gegen den Jahresrückblick entschieden haben sollte vielleicht abschließend dann doch noch gesagt werden...

Liebe Prinzessinnen Facebooks welche sich mal Freunde nannten, liebe wütende Meute,
wir wissen das ihr hier rumstalkt, ihr beschert uns viele Klicks, vielen Dank dafür!
Eigentlich seid ihr wie kleine Welpen die noch nicht stubenrein sind, süß und drollig und vertrottelt, und manchmal gibts einen leichten Klaps mit der Zeitung.
 Aber merkt euch eins:

IHR KÖNNT DEN GANZEN TAG STALKEN UND WISST TROTZDEM EINEN SCHEISS.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen